Die Forderung nach aufrichtiger Information für eine vertrauensvolle Demokratie

Schlagwort: Wirtschaft der Aufmerksamkeit

Wie wir heute wissen, so Gérald Bronner, werden wir wirklich von Informationen überflutet, und zwar in einem Maße, dass die Gehirnzeit ein viel knapperes Gut geworden ist als die Informationen, die sie befriedigen könnten.

Dieses Buch bietet den Lesern eine umfassende Einführung in die Ökonomie der Aufmerksamkeit aus der Perspektive des Grundmotivs für das Streben nach Aufmerksamkeit: Das Selbstwertgefühl. Als Ausgangspunkt stellt es die […]

24 Stunden in unserem Leben? Eine Hölle der Unaufmerksamkeit. Bis zu 5 Stunden vor dem Smartphone. Und 30 Aktivierungen pro Wachstunde. Hunderte von Nachrichten, Aufforderungen, Informationen, Gerüchten, Fotos, Videos. Das […]

Aufmerksamkeitsökonomie, Konzentrationsunfähigkeit, Massenzerstörungswaffen, Googleisierung der Köpfe: Unzählige Publikationen prangern die Flut von Bildern und Informationen an, vom Fernsehen über Videospiele bis zum Internet, die unsere Jugend zu einem krankhaften Aufmerksamkeitsdefizit […]

In How to Do Nothing: Resisting the Attention Economy, Jenny Odell questions “what we currently perceive as productive”.

Stiftungsfonds für die Gründung der Fondation Descartes
16 Cours Albert 1er, 75008 Paris.
Folgen Sie uns
usercrossmenuchevron-down-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram