Die Forderung nach aufrichtiger Information für eine vertrauensvolle Demokratie

Die verbreitung von falschinformationen in Twitter

Synthese eines wissenschaftlichen Artikels, die von der Fondation Descartes hergestellt wurde:

CSA (Conseil Supérieur de l'Audiovisuel). "La propagation des fausses informations sur les réseaux sociaux : étude de la plateforme Twitter". 25 novembre 2020.

Dieser Bericht des CSA (von dem diese Zusammenfassung nur einige Aspekte wiedergibt) analysiert die Mechanismen der Verbreitung von Falschinformationen auf Twitter. Der Bericht definiert eine „Falschinformation“ als eine „Information, die von Journalisten, insbesondere Faktencheck-Spezialisten, analysiert und als falsch befunden wurde.“ (S.13) Die Autoren der Studie betonen, dass diese Studie, die von dem sozialen Netzwerk Twitter handelt, sich auf Personen konzentriert, die nicht repräsentativ für die gesamte französische Bevölkerung sind.

Der erste Teil des Berichts analysiert die Aktivität von zuverlässigen, unzuverlässigen Informationskonten und Faktencheck-Konten. Der Bericht verwendet das Décodex-Ranking, um Informationsquellen nach ihrer Zuverlässigkeit zu kategorisieren (Kategorie 1: parodistisch; Kategorie 2: Verbreitung von Falschinformationen; Kategorie 3: zweifelhaft; Kategorie 4: zuverlässig).  Einige interessante Ergebnisse:

  • Zuverlässige Konten haben eine deutlich höhere Abonnentenbasis als die anderen Arten von Konten.
  • Auf Twitter wird das Publikum eines Kontos nicht nur durch die Anzahl seiner Abonnenten repräsentiert, sondern auch durch seine Fähigkeit, von anderen Konten als ReTweets aufgegriffen zu werden. Der Bericht zeigt aber, dass unzuverlässige Konten eine signifikante Anzahl von ReTweets haben, insbesondere im Verhältnis zu ihrer Abonnentenzahl. 1 Die Abonnenten von unzuverlässigen Konten verbreiten daher die Informationen dieser Konten aktiver als die Abonnenten von zuverlässigen Konten.
  • Die Autoren des Berichts wollten wissen, inwieweit Abonnenten von Konten, die Falschinformationen verbreiten, wahrscheinlich auch Abonnenten von zuverlässigen Konten sind. Aus der Analyse geht hervor, dass 80% der Abonnenten von Konten, die Falschinformationen verbreiten (Kategorie 2), mindestens einem zuverlässigen Konto (Kategorie 4) folgen und dass sie durchschnittlich sogar einer Mehrheit von zuverlässigen Konten folgen. Die Analysen zeigen also kein Echokammer-Phänomen auf Twitter.
  • Viele Konten der Kategorie 2 haben einen signifikanten Anteil an gemeinsamen Followern auf Twitter.
  • Die Konten von journalistischen Seiten, die sich auf die Überprüfung von Informationen spezialisiert haben (zum Beispiel Checknews, Les Décodeurs oder AFP Factuel), werden im Durchschnitt mehr gefolgt als Konten, die Falschinformationen verbreiten (Kategorie 2), erzeugen aber weniger Engagements. Der Bericht stellt auch fest, dass die Faktencheckers sich besonders für Themen interessieren, die mit ihrem Beruf in Verbindung stehen, wie zum Beispiel Mediennachrichten oder Medienerziehung (19% der Inhalte).

Der zweite Teil des Berichts analysiert Tweets, die Falschinformationen verbreiten (identifiziert auf Faktencheck-Seiten), um zu verstehen, welche Konten sie verbreiten und welche Konten sie korrigieren. Laut dem Bericht vertreiben wahre Informationen nicht falsche Informationen, anders als erwartet (oder erhofft). Die Diskussion auf Twitter verschwindet nämlich schnell bei Themen, bei denen Falschinformationen die Mehrheit darstellen, ohne dass die überprüfte Information jemals den gleichen Sichtbarkeitsgrad erreicht.

  1. Für ein Konto, das Falschinformationen verbreitet, wird durchschnittlich 1,51 Tweet pro 1.000 Abonnenten erzeugt. Im Gegensatz dazu wird durchschnittlich 0,15 Tweet pro 1.000 Abonnenten von einem als zuverlässig kategorisierten Konto erzeugt.[]
Land :  France 
/
Sprachen :  Französisch 
/
Den Artikel teilen
Stiftungsfonds für die Gründung der Fondation Descartes
16 Cours Albert 1er, 75008 Paris.
Folgen Sie uns
usercrossmenuchevron-down-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram