Die Forderung nach aufrichtiger Information für eine vertrauensvolle Demokratie

Timing ist wichtig beim Korrigieren von Fake News

BRASHIER, N. M., PENNYCOOK, G., BERINSKY, A. J., & RAND, D. G.
16/12/2020

In sozialen Netzwerken ist es üblich geworden, die Leser eines unzuverlässigen Artikels zu warnen, dass er falsche oder irreführende Informationen enthalten könnte.

An welchem Punkt beim Lesen eines irreführenden Artikels sollte eine solche Warnung angebracht werden, damit sie am effektivsten ist? Dies ist die Frage, die die Autoren dieser Studie beantworten wollten.

Die Ergebnisse dieser experimentellen Studie zeigen, dass Individuen besser in der Lage sind, sich daran zu erinnern, dass ein Artikel potenziell irreführend ist, wenn die Warnmeldung unmittelbar nach dem Lesen erscheint. Dieses Ergebnis stellt die Relevanz der aktuellen Warnhinweise in Frage, die in der Regel durch kleine Punkte am Titel oder am Fuß des Artikels angebracht sind.

/
Ausgabe :  Proceedings of the National Academy of Sciences  
Sprachen :  Englisch 
/
Schlüsselwörter : 
Den Artikel teilen
Stiftungsfonds für die Gründung der Fondation Descartes
16 Cours Albert 1er, 75008 Paris.
Folgen Sie uns
usercrossmenuchevron-down-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram