Die Forderung nach aufrichtiger Information für eine vertrauensvolle Demokratie

Vorurteile, Lügen und Falschaussagen, Publikumsstandpunkt zum geringen Vertrauen in die Medien

NEWMAN Nic, FLETCHER Richard
01/01/2017

Die Hauptgründe (67 %) derer, die den Medien nicht vertrauen, sind verbunden mit den Verzerrungen, der politischen Kommunikation und den politischen Agenden. Ein großer Anteil der Öffentlichkeit findet, dass mächtige Leute die Medien dazu benutzen, ihre eigenen politischen oder wirtschaftlichen Interessen geltend zu machen, anstatt die normalen Leser oder Zuschauer zu repräsentieren. Von denen, die den Nachrichtenmedien vertrauen (40 %), findet ein beträchtlicher Anteil, dass die Journalisten gute Arbeit hinsichtlich ihrer Quellen, der Fakten und der Beweise leisten. Das Vertrauen in die professionelle Integrität der Journalisten in den USA, in Deutschland und Dänemark ist stärker als im Vereinigten Königreich, in Frankreich und Australien.

Thematisch :  Vertrauen   
/
Formate :    
/
Ausgabe :  Reuters Institute et University of Oxford   
/
Land :  Vereinigtes Königreich 
/
Sprachen :  Englisch 
/
Den Artikel teilen
Stiftungsfonds für die Gründung der Fondation Descartes
8, Avenue du Président Wilson 75116 Paris.
Folgen Sie uns
usercrossmenuchevron-down-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram