Die Forderung nach aufrichtiger Information für eine vertrauensvolle Demokratie

Die Medien, die Welt und Ich

Anne-Sophie Novel
29/03/2019

Fake News, Informationsüberflutung, Ablehnung der Medien, Misstrauen gegenüber den Journalisten usw. Die Presse ist schwer angeschlagen und die Öffentlichkeit scheint vom in den Medien von früh bis spät vergossenen Informationsstrom die Nase voll zu haben. Warum und wie sind wir an diesen Punkt gekommen? Ist es möglich, den Journalistenberuf zu erneuern? Eine andere Haltung zwischen Informationserzeuger und -konsument einzunehmen? Die Regisseurin, selbst Journalistin, teilt mit dieser Untersuchung ihre Erfahrungen und Fragestellungen und forscht nach den Auswirkungen der Informationsfabrik auf unsere Weltanschauung. Auf einer Reise von Dänemark in die USA, über Frankreich und das Vereinigte Königreich, wird diese Innenschau durch zahlreiche Gespräche bereichert. Die Begeisterung unserer Gesprächspartner sowie die vorgebrachten Beispiele beweisen, dass es funktioniert: Ist es nicht an der Zeit, in diesem Beruf und gemeinsam mit der Öffentlichkeit neue Wege ins Auge zu fassen?

Thematisch :  Medien  
/
Formate :    
/
Ausgabe :  Les Films d'un Jour, L'Harmattan TV, Place to B  
/
Land :  Frankreich 
/
Sprachen :  Französisch 
/
Schlüsselwörter : 
Den Artikel teilen
Stiftungsfonds für die Gründung der Fondation Descartes
16 Cours Albert 1er, 75008 Paris.
Folgen Sie uns
usercrossmenuchevron-down-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram