Die Forderung nach aufrichtiger Information für eine vertrauensvolle Demokratie

Arnaud

Mercier

Arnaud Mercier ist Professor für Information & Kommunikation am Französischen Presseinstitut (Institut français de presse) der Universität Paris-II Panthéon-Assas, wo er für den Bachelor in Information und Kommunikation verantwortlich und Studiendirektor ist.

Als Doktor der Politikwissenschaft ist er Forscher im CARISM und arbeitet an drei Forschungsthemen: die politische Kommunikation, der Journalismus und die Medienberichterstattung des Zeitgeschehens, die digitalen Mutationen der Information und die Benutzung sozial-digitaler Netzwerke. 2009 gründete er das Observatorium des Webjournalismus an der Universität Lothringen (Université de Lorraine) und den professionellen Bachelor in Journalismus und digitalen Medien, der inzwischen zum Master geworden ist.

Er hat zahlreiche Artikel und Bücher zu diesen Themen veröffentlicht.

Er war Präsident der Nachrichtenwebsite „The Conversation France“ von ihrer Gründung im Jahr 2015 bis 2018. Diese entziffert das Zeitgeschehen mit Hilfe von Artikeln, die ausschließlich von akademischen Persönlichkeiten verfasst wurden.

OUVRAGES

Fake news et post-vérité : 20 textes pour comprendre et combattre la menace, e-book, The Conversation, juin 2018

#info. Commenter et partager l’actualité sur Twitter et Facebook, (avec Pignard-Cheynel N.), Paris, Éditions de la Maison des sciences de l’homme, 2018

La présidentielle chamboule-tout. La communication politique au prisme du dégagisme, (avec Maarek P.), Paris, L’Harmattan, 2018  

La communication politique, Paris, CNRS éditions, 2e édition, 2017

Tweets from the campaign trail: Researching Candidates’ Use of Twitter During the European Parliamentary Elections (Frame A, Mercier A, Brachotte G, Thimm C), Frankfurt am Main, Peter Lang, 2017

Médias et opinion publique, Paris, CNRS éditions, Les essentiels d'Hermès, 2012

Le journalisme, Paris, CNRS éditions, 2009

Armes de communication massive : Informations de guerre en Irak : 1991-2003 (avec Jean-Marie Charon), CNRS éditions, 2004

Le Journal télévisé. Politique de l'information et information politique, Paris, Presses de Sciences Po, 1996.   

#info. Commenter et partager l’actualité sur Twitter et Facebook, sous la direction d’Arnaud Mercier et Nathalie Pignard-Cheynel, Éditions de la Maison des sciences de l’homme, 2018


Immer öfter gelangen journalistische Informationen direkt auf die „Pinnwände“ unserer sozialen Netzwerke, vor allem Facebook oder Twitter, aber auch LinkedIn oder Snapchat und natürlich durch Videos, die auf YouTube oder DailyMotion hochgeladen werden. Die Vermittlung dieser Plattformen für den Zugang zu Nachrichteninformationen ist nicht neutral.

Dieses Buch versucht, zu verstehen, wie sich unser Verhältnis zu Medien und Nachrichten an die allmähliche Entwicklung eines neuen Informationsökosystems anpasst, das vom Aufstieg der sozial-digitalen Netzwerke geprägt wird. Was teilen wir? Wie machen wir das? Wie kommentieren wir die Nachrichten auf Twitter oder Facebook? Welche neuen Nutzungen und Praktiken nehmen die Internetbenutzer an, um die neuen Möglichkeiten dieser Plattformen zu nutzen: Hashtags, Like, Retweet, Emojis und Emoticons... Im Zeitalter der Fake News, der Gefahr, sich in „Filterblasen“ durch Empfehlungen unserer „Freunde“ und Algorithmen einzuschließen, ist es für das gute Funktionieren unserer Demokratien notwendig, sich dem vor uns abgespielten Umbruch in unserer täglichen Informationspraxis voll bewusst zu werden.

Stiftungsfonds für die Gründung der Fondation Descartes
16 Cours Albert 1er, 75008 Paris.
Folgen Sie uns
usercrossmenuchevron-down-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram